Showing: 1 - 10 of 13 RESULTS

Unwetterschaden am Dach – Wann die Versicherung zahlt!

Achtung Sturmschaden warnschild vor zerstörtem abgedecktem dach

Über das Jahr verteilt treten immer wieder Unwetter auf. Die meisten ziehen vorüber, ohne Schäden anzurichten. Hin und wieder ist der Sturm und das Gewitter jedoch stärker und Unwetterschäden können am Dach und restlichen Haus auftreten. In solch einem Fall muss schnell gehandelt werden. Das Dach muss saniert werden, bevor es durch Niederschlag zu weiteren Schäden kommen kann. Fraglich ist dabei, wann die Versicherung die Reparatur des Schadens bezahlt.

Durch die Reparatur des Daches entstehen hohe Kosten

Wenn Gewitter auftreten und Schäden am Haus hinterlassen, ist schnelles Handeln gefragt. Wurde das Dach durch Sturm oder Hagel beschädigt, gilt es, das Dach zu reparieren, bevor weitere Schäden durch Niederschlag entstehen. Bei der Dachsanierung können hohe Kosten entstehen. Je nach Schaden müssen einzelne Ziegel oder ganze Dächer repariert werden. Fraglich bleibt, ob die Versicherung die Kosten für die Reparatur übernimmt.

Die Wohngebäudeversicherung ist die zentrale Absicherung für das Haus

Die Wohngebäudeversicherung bildet eine zentrale Absicherung für das Haus. Dabei sind Schäden an Fassade und Dach inbegriffen. Wenn der Dachstuhl beschädigt wurde durch umstürzende Äste und Ähnliches, bezahlt die Versicherung die Beseitigung des Schadens. Sie bezahlen zudem Schäden, die in Folge eines Sturmes entstanden sind. Dazu gehören Schäden an Böden, Wänden und auch Decken durch Regen, der durch das defekte Dach eingetreten ist. Ist ein Dachfenster beschädigt, können die Kosten für ein neues Fenster unter Umständen von der Versicherung übernommen werden. Die Wohngebäudeversicherung kommt grundsätzlich für alle Kosten auf, die für die Dachsanierung entstehen.

Wichtig zu wissen ist, dass nicht jeder Sturm von der Versicherungspolice gedeckt ist. Die Versicherungen gehen davon aus, dass erst ab einer Windstärke 8 oder höher Sturmschäden entstehen können. Ob der Wind diese Stärke erreicht hat, erfasst der Deutsche Wetterdienst in seinen lokalen Datenmessungen. Versicherungsnehmer sollten wissen, dass technisches Equipment wie ein Fernseher oder Möbel im Dachgeschoss nicht von der Wohngebäudeversicherung bezahlt werden im Schadensfall.

Folgeschäden durch Unwetter werden übernommen

Sind im Dachgeschoss Einrichtungsgegenstände und technisches Equipment zu Schaden gekommen, werden die Kosten für die Ersetzung von der Hausratsversicherung übernommen. Diese zahlen Folgeschäden durch Unwetter, wenn beispielsweise das Dach abgedeckt wurde und Schäden an den Einrichtungsgegenständen entstanden sind.

Eine weitere wichtige Versicherung ist die Glasversicherung. Infolge von Unwettern werden oftmals nicht nur das Dach an sich, sondern auch die Dachfenster beschädigt. Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Ersetzung der beschädigten Dachfenster. Wichtig ist, dass die Fenster zum Sturmzeitpunkt verschlossen waren. Ist dies nicht der Fall und kann nachgewiesen werden, übernimmt die Versicherung die Kosten nicht.

Bildnachweis:
stockphoto-graf – stock.adobe.com

Lesen Sie auch:

Dachsanierung – Warum Sie auf Photovoltaik setzen sollten!

Lecktester

Instandhaltung von Immobilien – wichtige Punkte für Hausbesitzer

Die regelmäßige und nachhaltige Instandhaltung von Immobilien gehört zu den wichtigsten Pflichten von Hausbesitzern. Und dabei geht es um den Schutz und die Beachtung sowohl der Rechte und Interessen der Mieter und des Hausbesitzers selbst. Zum einen hat jeder Hausbesitzer natürlich die auch rechtliche Verpflichtung, das Mietobjekt, mithin die Immobilie, in einem einwandfreien gebrauchsfertigen Zustand zu erhalten, damit die Mieter ihre gemietete Mietsache / Wohnung / das Haus oder das Ladenlokal auch zweckgemäß und vertragsgemäß nutzen können. Aber natürlich hat auch der Hausbesitzer ein starkes Eigeninteresse daran, dass er alle Instandhaltungsmaßnahmen jederzeit ordnungsgemäß und fachgerecht durchführt und zum Beispiel nicht endlos aufschiebt.

Denn durch die Instandhaltungsmaßnahmen wird auch die Bausubstanz und der Werterhalt seiner Immobilie gesichert und gesteigert (im besten Fall). Wenn er nicht nur die Heizungsanlage instand hält, sondern auch eine neue energetische, klimafreundliche Heizung einbaut, wird das Haus in seinem Wert nicht nur erhalten, sondern sogar gesteigert. Und wenn Schimmelschäden rechtzeitig behoben werden, komm es nicht zu einem Wertverlust durch Schäden an der Bausubstanz, die sogar zum Totalverlust der Immobilie führen, wenn ein Abriss droht.

Lecktester

Instandhaltung fußt auf mehreren Einzelbereichen

Zunächst ist die Inspektion zu nennen. Dazu gehören die jährlichen Kontrollen der Heizungssysteme durch den Schornsteinfeger und die Kontrolle der sonstigen Verbrauchseinrichtungen durch Lecktester von Furness-Control etc.. Hier ist aber schon der Begriff schwammig. Denn die Inspektion ist zugleich auch eine Wartung und kann, wenn der Austausch von Bauteilen notwendig ist oder Teile repariert werden müssen, auch eine Reparaturmaßnahme darstellen. Streng genommen sind Instandhaltungsmaßnahmen zunächst auch nur Reparaturen im Rahmen einer Wartung, weil der bisherige Zustand durch die Reparatur von Gebäudeteilen wieder in seiner bisherigen Funktion sichergestellt wird. Ein anderer Punkt ist die Sanierung und Modernisierung. Hier wird faktisch eine Verbesserung des Gebäudezustandes herbeigeführt, weil zum Beispiel eine neue Heizung eingebaut werden muss. Dan ist der Verbrauch zukünftig umweltfreundlicher und führt auch zu einer Wertsteigerung des Gebäudes.

Instandhaltung finanzieren

Bei den Finanzierungskosten muss bei der Instandhaltung auch unterschieden werden. Wenn es sich um die jährliche Wartung handelt durch den Schornsteinfeger oder den Heizungsmonteur können diese Kosten als Nebenkosten und Betriebskosten auf die Mieter umgelegt und abgerechnet werden. Wenn Schimmelschäden und andere Schäden beseitigt werden müssen, muss das der Hausbesitzer selbst bezahlen. Der Mieter könnte evtl. sogar die Miete mindern. Bei einer Sanierung und Modernisierung durch eine neue Heizung können die Modernisierungskosten anteilig auf die Mieter umgelegt werden. Das ist gesetzlich genau geregelt. Für eine Sanierung und Modernisierung, die über eine Instandhaltung hinausgeht, gibt es zahlreiche staatliche Förderprogramme, die der Hausbesitzer in Anspruch nehmen kann.

Eine neue Generation von Messgeräten

Reinigungsplan

Reinigungsmethoden im Versicherungsfall – Darum setzen Versicherungen auf Trockeneisstrahlen!

Im Versicherungsfall ist es immer gut, wenn ein Unternehmen die Trockeneisstrahlgeräte eingesetzt hatte. Die Versicherungen setzen auf dieses hochwertige Reinigungsverfahren.

Effektiv

Die Trockeneisstrahlgeräte stellen eine alternative und vor allem effektive Reinigungslösung dar. Im Vergleich zu anderen Methoden, wie dem Sandstrahlen, dem Strahlmittelstrahlen oder dem Sodastrahlen bieten sie die echte Alternative auch für Erstausrüster. Die hochwertige und innovative Technologie kann in vielen Branchen und bei diversen Anwendungen ihren Einsatz finden. Es gibt viele Kaufoptionen im Bereich der Trockeneisstrahlsysteme und egal ob man sie neu kauft oder auch ein gebrauchtes System wählt, die Vorteile im Versicherungsfall sind klar: Es wurde erstklassig gereinigt.

Trockeneisblöcke

Die Maschinen sind so konzipiert, dass sie vielfältige Vorteile bieten. Es gibt sie für diverse Partikelgrößenvariationen, von den Trockeneisblöcken über 3 mm Pellets bis zu den mit 0,3 mm Pellets und auch alle Größen dazwischen. Speziell die Benutzerfreundlichkeit ist hier interessant. Die Geräte sind technologisch fortschrittlich und sehr einfach zu bedienen. Außerdem ist die Effizienz groß und die Druckluft ist maximiert, was die Trockeneisversorgung optimiert. Eine Sure-Flow-System ist entwickelt worden, damit das Trockeneis effizient in Bewegung gehalten wird. Die Langlebigkeit und Mobilität stellt einen weiteren Vorteil dar, der auch im Versicherungsfall hilfreich ist.

Hält rauen Umgebungen stand

Dieses Sure-Flow-System wurde konzipiert, damit in rauen Umgebungen und bei umfangreichen Einsätzen die Strahlgeräte standhalten. Auch die ergonomischen Vorteile liegen auf der Hand. Der hohe Bedienkomfort macht diese Reinigungslösungen so beliebt und die patentierte Düsentechnologie bietet eine breite und dynamische Linie. Das sind die effizientesten und fortschrittlichsten Düsen innerhalb der Industrie überhaupt. Die patentierte Zuführtechnologie überzeugt zudem. Die Geschwindigkeit und Integrität der Trockeneispartikel wurde so maximiert.

Es entsteht eine chemie-freie und gründliche Reinigung, die einfach und schnell geht. Es werden außerdem Bakterien und Keime entfernt, was beispielsweise beim Versicherungsfall in er Lebensmittelindustrie hilfreich ist. Auch Öle und andere Verschmutzungen können so beseitigt werden. Hartnäckige Gerüche verschwinden auf Dauer und dauerhaft. Innerhalb des Sortimentes kann sich der Kunde das passende Trockeneisgerät aussuchen und auch hochwertige kompakte Trockeneismaschinen sind hier erhältlich. Tischgeräte beispielsweise sind leichte, strahlstarke und kompakte Exemplare. Auch Tischgeräte sind im Programm, die über ein Touch-Display gesteuert werden.

Das Eis-Mahlwerk ist hier einstellbar und die Strahlarbeiten können so effektiv und gezielt erledigt werden. Die Geräte bringen viel Leistung durch den Eisdurchsatz von 40 bis 150kg pro Stunde. Das effektive Einschlauchsystem kann von einer Trockeneismaschine erzeugt werden und macht einen sehr harten Strahl. Auch hartnäckigste Verschmutzungen werden so entfernt. Der Kunde kann innerhalb der Serien auswählen. Es sind Geräte verfügbar für den Einsatzbereich von 1 Kubikmeter bis zu 20 Kubikmeter Luftmenge und einem Luftdruck von 3 bis maximal 20 bar. Die leichte Bedienbarkeit, die chemie-freie Reinigung und der vielfältige Einsatz in allen Branchen macht das Verfahren so beliebt. Außerdem ist es ressourcenschonend und kostengünstig.

Mehr zum Thema auf https://white-lion.eu/trockeneisgeraete/

Bildnachweis:
wladimir1804 – stock.adobe.com

Professionelle Verpackungen

Die meisten Produkte benötigen in der Regel eine Verpackung. Doch Verpackung bedeutet nicht gleich Verpackung. Möchte man der Umwelt etwas zu Gute tun und auf eine nachhaltige und recyclebare Option setzen? Wie viel Budget habe ich für die spezifischen Maschinen und Materialien, die in der Produktion zum Einsatz kommen? All das sind Fragen, die bei der Produktion eines Unternehmens entstehen werden. 

Schlauchbeutelmaschine
Die Verpackungen schützen das Produkt während des Transports und der Lagerung.

 

Die Antworten darauf werden von Firma zu Firma unterschiedlich sein. Während kleine Firmen vielleicht ihre Produkte per Hand fertigen und auch verpacken, benötigen die größeren Unternehmen strukturierte Abläufe in einer Produktion. Diese beinhalten Fließbänder, die von einer Maschine zur anderen führen, damit die Rohstoffe und Materialien jeden Produktionsschritt absolvieren und zum Schluss das gewünschte Endprodukt entsteht. Für das Endprodukt muss dann im letzten Schritt noch die passende Verpackung gefertigt werden. Mit den Techniken und Geräten von repo-verpackungstechnik.de kann man kostengünstig Verpackungen für sein Produkt herstellen. Die Experten können Sie vor dem Kauf beraten und mit Ihnen zusammen die passende Technik für Ihr Unternehmen herausfiltern.

 

 

Zebra Drucker

Firmeneigentum versichern: So geht es richtig

Als Unternehmer kommen schnell große Kosten für verschiedenste Utensilien, Maschinen und technische Gegenstände auf.  Computer oder beispielsweise Zebra Drucker werden täglich benutzt und sind so einer starken Abnutzung ausgesetzt. Durch die hohen Anschaffungskosten, lohnt es sich einmal einen Blick auf den Versicherungsschutz Ihrer Firma zu werfen. Sollte Ihr Inventar durch Feuer, Wasser oder andere Umwelteinflüsse beschädigt oder gar durch Diebstahl entwendet werden, greift eine gewerbliche Inventarversicherung. (mehr …)

Nasses Gras

Die ideale Lösung um Regenwasser zu nutzen

Flache Wassertanks sind schnell zu einer der beliebtesten Ergänzungen für Immobilienbesitzer geworden, die an der „grünen Revolution“ teilnehmen möchten. Da Regenwasser für die zukünftige Verwendung gesammelt und gespeichert werden kann, werden natürlich viele von der finanziellen Erleichterung profitieren, die die Nutzung solcher alternativen und nachhaltigen Wasserquellen bieten kann. Wenn Sie feststellen, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, Ihr Eigentum ohne kommunales Wasser zu pflegen, ist es offensichtlich, dass sich der Kauf und die Installation von einem Regenwassertank, flach oder voluminös, schnell amortisiert. Dies gibt Ihnen ein Gefühl der Selbstverträglichkeit und macht Sie stolz darauf, dass Sie zum Schutz der Umwelt beitragen.

Reduzierung des CO2-Fußabdrucks

Denken Sie über all die Situationen in denen Sie Wasser unnötigerweise fließen lassen und sie werden feststellen, dass Tanks eine kluge Investition sind. Zum Beispiel, wenn Sie Ihr Auto waschen, das braucht sehr viel Wasser. Schalten Sie den Gartenschlauch wirklich aus, wenn Sie nicht spülen? Die meisten tun es nicht. Wenn Sie jedoch einen flachen Wassertank haben, können Sie „kostenloses“ Wasser verwenden, um den Reinigungsbedarf Ihres Fahrzeugs zu decken. Da eine Druckbeaufschlagung implementiert werden kann, können Sie das gespeicherte Wasser verwenden, ohne das Trinkwasser der Stadt für die Aufgabe zu verwenden. Rasen gießen ist auch eine dieser wasserverschwenderischen Tätigkeiten.

Der Regen bewässert fast natürlich alle unsere Gärten. Wenn Sie jedoch in einem Gebiet leben, in dem zusätzliches Gießen erforderlich ist, können Sie Ihren jährlichen Niederschlag optimal nutzen. Mit einem auf Ihrem Grundstück installierten Tank können Sie Regenwasser speichern und bei Bedarf verwenden. Die Umverteilung von Wasser ist einer der wachsenden Trends, da viele versuchen, die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Trinkwasser ist sehr wichtig. Warum also nicht das Wasser, das Sie auf natürliche Weise gesammelt haben, verwenden, um Ihren Rasen oder Garten zu bewässern oder Ihre Kleidung zu reinigen?

Regentropfen auf Blatt

Die eindeutigen Stärken der Regenwasserverwertung

Ein flacher Regenwassertank bietet die einmalige Gelegenheit, sich besser an die Umwelt anzupassen. Die Bevölkerung wächst, die Ressourcen werden knapp und die Weltwirtschaft stolpert natürlich weiter. Wenn Sie also die Möglichkeit haben, Wasser kostenlos zu speichern, sollten Sie es auf jeden Fall ausnutzen. Das Sammeln, Reinigen und Verteilen von Regenwasser ist mit Tanks und Geräten, die Sie implementieren können, einfacher als je zuvor.

Ihr Eigentum liegt in Ihrer Verantwortung, und obwohl wir alle üppig grüne Rasenflächen wollen, denken Sie daran, dass die Verwendung von kommunalem, trinkbarem Wasser einige Konsequenzen für unsere Umwelt hat. Schlagen Sie den verantwortlichen Lebensweg ein, installieren Sie einen flachen Wassertank und sehen Sie, wie sich das auszahlt. Diese Behälter sind langlebig und äußerst nützlich und können die Art und Weise verändern, wie Sie ein nachhaltiges Leben wahrnehmen. Das ist eine einmalige Investition, die Sie ein Leben lang begleiten wird und sie werden es sicherlich nicht bereuen, denn es zahlt sich aus. Mehr erfahren Sie auf https://www.regenwasser-zisterne.de/regenwassertank-flach

Zaun

Baustellensicherheit

Absperrungen kommen in unterschiedlichsten Formen vor, je nachdem wo und wie sie eingesetzt werden müssen. Baustellen müssen immer ausreichend abgesichert sein, auch Unfallabsicherungen auf Autobahnen und anderen Straßen sind zwingend erforderlich. Das kann durch Absperrbänder, Absperrketten, einem Mobilzaun oder komplette Absperrzäune erfolgen. Es gibt die Pflicht, Baustellen abzusichern und das nicht nur, wenn dort gearbeitet wird, sondern immer zu jeder Tages- und Nachtzeit. Fußgänger, Radfahrer und andere Verkehrsteilnehmer werden so geschützt. Auch auf Rollstuhlfahrer, Kinder und Sehbehinderte sollte eingegangen werden durch bestimmte Signale.

Dauerhafte oder mobile Absperrungen

Jede Baustellenabsicherung sollte schlau und individuell erfolgen. Dabei ist es gleich, ob es sich um eine langfristige oder kurze Absperrung handelt, Sicherheit steht immer an erster Stelle. Muss aber nur eine kurzfristige Absperrung erfolgen dann sollten immer mobile Absperrungen genommen werden. Denken wir in diesem Fall an eine Baugrube die abgesichert werden muss. Hier müssen Absturzsicherungen angebracht werden. Dabei spielt die Tiefe der Baugrube eine große Rolle. Bei tieferen Baugruben sind das Aufstellen von Bauzäunen von Vorteil. Diese sollten dann aber mindestens 1.20 hoch sein. Diese Zäune haben den Vorteil das sie jederzeit wieder entfernt werden können.

Baustelle

Denken Sie bitte daran, verschiedene Absperrungen unterliegen bestimmten recht strengen Normen die eingehalten werden müssen. Bei kurzfristigen Baustellen dürfen Leitkegel ihre Anwendung finden, das sind oft Tagesbaustellen die schnell wieder beräumt werden. Leitpegel sind achteckig, rund oder eckig, alle haben einen standfesten Fuß. Sie haben eine auffällige orange Farbe und sind mit breiten weißen Streifen versehen. Die Kegel sind standfest, sodass sie auch stärkeren Wind widerstehen können. Zudem werden diese Absperrungen gern bei Pannen auf öffentlichen Straßen verwendet. Ihre Farben wirken reflektierend, sodass sie schon von Weitem gesehen werden. Auf Autobahnen sollen diese mindestens 75 cm hoch sein. Bei mobilen Absperrzäunen sollte auch die Standsicherung gewährt sein. Wind, Regen und Sturm sollten ihnen nichts anhaben können, auf der anderen Seite können sie leicht und schnell wieder entfernt werden. Sie werden gern bei Verkehrsführungen eingesetzt und sie sind dann mit glückstrahlenden Materialien ausgestattet.

Absperrbänder & Co.

Die einfachste Absperrung ist durch einen Mobilzaun und/oder durch Absperrbänder, sie flackern dann auffallend und sie sind in den Farben rot weiß gehalten, auffällig eben. Es gibt sie auch schon, das komplette Absperrset. Für eine Bauzaun-Absperrung von 25 m haben Sie alles, was dazu benötigt wird. Das wären die Fußplatten, die Rohre und die eigentliche Absperrung in orangen Farben. Das gesamte System kann leicht wieder umgesetzt werden. Witterungsbeständig und robust dienen sie verschiedenen Absicherungen. Auch mobile Absperrungen unterliegen bestimmten rechtlichen Grundlagen.

Bei Interesse des Themas klicken Sie auf folgende Links:

Absperrtechnik – Wo erhältlich?

Zum Absperren von Gefahrenstellen

Die breite Palette an medizinischen Hilfsmitteln

Die breite Palette an medizinischen Hilfsmitteln

Ob bei Krankheit, im Alter oder nach einem Unfall kann man auf Hilfsmittel im Alltag angewiesen sein. Die Bandbreite der medizinischen Hilfsmittel ist hierbei sehr groß. Erhältlich sind medizinische Hilfsmittel vom Sanitätshaus Gütersloh. Doch gerade bei den medizinischen Hilfsmitteln muss man genau hinsehen, wie man dem nachfolgenden Artikel entnehmen.

Medizinische Hilfsmittel als Alltagshelfer

Den Alltag zu meistern, ist gar nicht so einfach. Das gilt gerade dann, wenn man unter einer Krankheit leidet oder ein hohes Alter erreicht hat. In solchen Fällen kann zum Beispiel die Mobilität eingeschränkt sein. Das kann natürlich aber auch der Fall sein, nach einem Unfall. Die Bandbreite der medizinischen Hilfsmitteln die man beim Sanitätshaus Gütersloh erhalten kann, sind hierbei sehr vielfältig. Das reicht von den Krücken, über einen Rollstuhl, über einen Rollator, aber auch Hilfen für den Haushalt. Hier denke man zum Beispiel an einen WC-Sitz für die Toilette als Sitzerhöhung. Gerade wenn man in der Mobilität eingeschränkt ist, kann man so leichter die Toilette nutzen. Aber auch kleine Helfer für das Badezimmer, wie zusätzliche Griffe die man installieren kann oder auch einen Sitz für die Badewanne oder die Tische. Sodass man sich hier während dem Duschen hinsetzen kann oder das man in der Badewanne nicht so tief sitzt. Oder Helfer wie eine Zange, eine Lupe oder auch ein Pflegebett. Natürlich ist das Angebot an Hilfsmittel noch wesentlich größer. Und hierbei gibt es bei den medizinischen Hilfsmitteln noch große Unterschiede. Man denke hier zum Beispiel an einen Rollstuhl. Ein Rollstuhl gibt es in verschiedenen Ausführungen, so zum Beispiel für den manuellen, aber auch für den elektrischen Betrieb. Auch beim Rollator gibt es Unterschiede, sowohl in der Breite, aber auch beim Vorhandensein einer Sitzfläche und von Staufächern. Neben diesem Bedarf, bekommt man im Sanitätshaus auch Pflegebedarf. Das können zum Beispiel Windeln für Erwachsene sein, um nur ein mögliches Produkt zu nennen.

Kosten für medizinische Hilfsmittel

Alle medizinische Hilfsmittel vom Sanitätshaus haben natürlich eine Gemeinsamkeit, sie sollen einem Betroffenen die selbsständige Teilnahme am Alltag ermöglichen, aber auch erleichtern. Natürlich stellt sich bei medizinischen Hilfsmitteln vom Sanitätshaus Gütersloh immer auch die Kostenfrage. Ob man Kosten selber tragen muss, hängt davon ab, ob der Bedarf dieser Hilfsmittel gerechtfertigt ist oder nicht. Besteht eine medizinische Notwendigkeit, so werden die Kosten für die Anschaffung der Hilfsmittel von den Krankenkassen übernommen. Je nachdem um was für Hilfsmittel es sich hierbei handelt, kann es Zuschläge geben. Hier sollte man sich im Vorfeld beraten lassen, in wie weit hier von der Krankenkasse eine Übernahme der Kosten erfolgt.

Mehr darüber erfahren können Sie, indem Sie hier klicken.

der-versicherungstester_2

Bestattungspflicht in Deutschland

In Deutschland besteht Bestattungspflicht. Die nächsten voll geschäftsfähigen Verwandten müssen dafür sorgen, dass der Verstorbene innerhalb der gesetzlichen Frist ordnungsgemäß bestattet wird. Gesetzlich vorgeschrieben sind die Abhaltung einer Leichenschau und die Sterbefallanzeige beim Standesamt. Die Bestattungspflicht ist unabhängig von der Erbfolge und ist nicht gleichzeitig Kostentragungspflicht. Wann Sie für die Bestattung zuständig sind oder die Kosten tragen müssen, wird in den Bestattungsgesetzen der Bundesländer geregelt. 

Reihenfolge der Bestattungspflichtigen 

In erster Linie ist der Ehepartner oder Lebenspartner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft zuständig für die Bestattung des verstorbenen Partners. Gibt es keinen Partner, trifft die Bestattungspflicht zuerst die Kinder, dann die Eltern und danach die Geschwister des Verstorbenen. Es gibt viel regionale Besonderheiten. In einigen Bundesländern sind nicht volljährige Angehörige von der Bestattungspflicht ausgenommen. Für die Bestattung zuständig sind teilweise Enkelkinder, Großeltern oder der Partner. Nach dem Bestattungsgesetz in Rheinland-Pfalz ist der Erbe vorrangig bestattungspflichtig. In einigen Bundesländern können auch sonstige Verwandte bis zum 3. Grad bestattungspflichtig sein. Bei gleichrangig Verpflichteten sind teilweise die Älteren vor den Jüngeren bestattungspflichtig.

Als Bestattungspflichtiger müssen Sie für die Bestattung innerhalb der kurzen gesetzlichen Fristen sorgen. Dazu zählen die Durchführung der Leichenschau und Ausstellung der Todesbescheinigung. Auch die Einsargung, Beförderung, Grabwahl und letztendlich die Beisetzung müssen organisiert werden.

Wer trägt die Kosten der Bestattung?

der-versicherungstester_2Von der Bestattungspflicht ist die Kostentragungspflicht der Bestattung zu trennen. Die Bestattungspflicht ist nicht mit dem Erbrecht verbunden. Der Erbe hat kein Bestimmungsrecht über die Art und Weise der Bestattung. Für die Kosten der Bestattung müssen die Erben des Verstorbenen aufzukommen. Sind die Kosten vom Erben nicht zu bekommen, geht die Kostentragungspflicht an den zu Lebzeiten Unterhaltspflichtigen des Verstorbenen.

War eine andere Person für den Tod des Verstorbenen verantwortlich können der Erbe oder der Unterhaltspflichtige von dieser Person die Bestattungskosten zurückfordern.

Sind keine Bestattungspflichtigen vorhanden oder weigern sich diese die Bestattung vorzunehmen kann das örtliche Ordnungsamt aus Gründen der Seuchenhygiene die Bestattung veranlassen. Die Kosten werden, sofern möglich, vom Bestattungspflichtigen oder Erben eingefordert.

Das Sterbegeld zur Deckung der Bestattungskosten wurde im Jahr 2004 abgeschafft. Seither werden die Kosten in begründeten Fällen auf Antrag vom Sozialhilfeträger übernommen. Der Bestattungspflichtige muss die Kosten nicht tragen, wenn es unzumutbar ist. Das wäre etwa der Fall, wenn der Bestattungspflichtige nachweislich vom Verstorbenen schwer misshandelt worden war. Einem Freund, der die Kosten der Beerdigung eines Sozialhilfeempfängers übernimmt, werden diese vom Sozialamt nicht erstattet, da es keine gesetzliche Verpflichtung dazu gab.

Fazit

Die Ausgaben für eine würdevolle Bestattung summieren sich schnell zu mehreren Tausend Euro. Sich bereits zu Lebzeiten Gedanken darübermachen und für den Sterbefall vorzusorgen zeugt von Verantwortung. Mit einer Sterbegeldversicherung helfen Sie Ihren Angehörigen, die Bestattungspflicht zu erfüllen.

 

der-versicherungstester_1

Kosten absichern mit einer Sterbeversicherung

Eine Sterbeversicherung ist im Grunde nichts anderes als eine weitere Form der kapitalbildenden Lebensversicherungen. Sie dient zur Absicherung aller anfallenden Kosten, sollte es zu einer Bestattung kommen. Sie ist speziell auf den Tod des Versicherten ausgelegt.

Ab wann ist eine Sterbeversicherung sinnvoll?

Ein Eintrittsalter gibt es bei einer solchen Versicherung nicht. Sie kann mit 18 Jahren abgeschlossen werden und oftmals wird sogar empfohlen eine Sterbeversicherung schon in jungen Jahren abzuschließen. Natürlich möchte man sich als junger Mensch noch keine Gedanken um einen Todesfall machen, doch Krankheiten oder Unfälle können in jeder Altersgruppe vorkommen und möchte man seine Angehörigen nicht mit zusätzlichen Belastungen konfrontieren, bietet sich der Abschluss einer solchen Versicherung auf jeden Fall an. Denn je nach Bestattungsart, Wünschen und Vorstellungen können die Kosten bis in die Tausende gehen. Es gibt allerdings auch Gesellschaften die eine Versicherung erst ab 40 Jahren anbieten. Eine Versicherung in dieser Form kann allerdings auch noch im Rentenalter abgeschlossen werden. Mit steigendem Alter können Gesellschaften aber eine Gesundheitsprüfung fordern, ehe eine Versicherung abgeschlossen werden kann.

Abgesicherte Leistungen der Versicherung

der-versicherungstester_1Die Summe, welche letztlich ausgezahlt werden soll, wird bei Vertragsabschluss festgesetzt. Die Sterbeversicherung übernimmt viele verschiedene Kosten, die mit dem Tod der versicherten Person einhergehen. Um eine Auszahlung zu erwirken, muss die Sterbeurkunde vorgelegt werden. Oftmals werden heute bei einigen Tarifen Wünsche der versicherten Person beachtet. Dies beinhaltet beispielsweise die Organisation der Trauerfeier oder eine besondere Bestattungsart wie der Seebestattung. Darüber hinaus gibt es mittlerweile Versicherungen, die ab einem bestimmten Alter ausgezahlt werden. In der Regel liegt das Alter einer Auszahlung zwischen 80 und 85 Jahren.

Vor einem Abschluss

Es ist von besonderer Wichtigkeit vor dem Abschluss einer Sterbeversicherung, eine Summe festzulegen, die es ermöglicht monatliche Beiträge berechnen zu können und die Zahlung dieser zu gewährleisten. Wenn Sie eine Versicherung abschließen möchten ohne eine vorherige Gesundheitsprüfung und schon ein gewisses Alter erreicht haben, sollten Sie mit monatlich höheren Beiträgen rechnen. Für jüngere Personen sind Beiträge für gewöhnlich günstiger oder es besteht die Möglichkeit einen Tarif zu wählen, bei welchem nach einiger Zahlungszeit die Beiträge ganz entfallen, die festgesetzte Summe aber dennoch ausgezahlt wird.

Hier ist Vorsicht geboten

Manche Gesellschaften haben ein Mindestalter von 18 Jahren festgelegt und gleichzeitig ein Höchstalter für den Eintritt von 75 Jahren. Bei den meisten Versicherungen bleibt das Alter nach wie vor ungeachtet, eine Gesundheitsprüfung könnte dann aber erforderlich werden. Möchten Sie einen Abschluss ohne eine solche Prüfung erwirken, werden Beiträge um ein Vielfaches höher sein. Wartezeiten werden oftmals nicht genannt, sind aber dennoch vorhanden. Diese Dinge sollten Sie in jedem Fall beachten, wenn eine Sterbeversicherung abgeschlossen wird.

Lesen Sie auch: https://sterbegeldversicherung-ohne-wartezeit.com/mit-einer-sterbeversicherung-kann-man-vorsorgen/